Trauer und BDSM


Dieser eintägige Workshop ist gedacht für alle Menschen, die bereits BDSM – Erfahrung haben. Er ist nicht für absolute Newbies geeignet.

Mit Veränderung und Verlust umgehen – wir tun das ständig.

Manchmal trauern wir.

Was hat Trauer mit BDSM zu tun?

Für mich war Trauer immer wieder phasenweise Teil von allem, was ich tat. Auch Teil meiner Sexualität und meiner BDSM Praktiken. Und es wird wieder so sein.

Wir trauern, wenn geliebte Menschen sterben, um Projekte, die enden, wenn Beziehungen in die Brüche gehen, um Verlust von Gesundheit und um vieles mehr.

Trauer braucht Bewegung. Trauer braucht Verbundenheit, Community.

Das kann passieren, wenn wir erzählen, wenn wir anderen Trauernden zuhören, bei BDSM Ritualen, und auch in meinem Workshop.

BDSM Rituale rund um Bondage, Schmerz, Rollenspiel oder andere Praktiken bergen die Chance, konkrete Intentionen umzusetzen: loslassen, verstärken, spüren, sich geborgen fühlen, ablenken, genießen, weinen…

Du bist willkommen mit all deinem Kummer und deinem Galgenhumor, mit Interesse oder Desinteresse an Sex und BDSM als gelebter Praxis, mit großem zeitlichen Abstand zu Verlusten und auch, wenn du mittendrin steckst.

Es gibt viel Raum für Erzählen und Zuhören, und auch für simple Körper- und Atemübungen.

Nachmittags können mehrere kleine oder ein längeres gemeinsames BDSM Ritual zum Thema Loslassen stattfinden – je nachdem, was in der Gruppe passt und mit genügend Abstand untereinander.

Geeignet für:
erfahrene BDSM-Praktizierende

Besonderheiten:
Ein Workshop auf Deutsch und Englisch

Snacks und Getränke sind im Preis inbegriffen.
Mittags gehen wir in einen der leckeren Imbisse direkt vor der Haustür (Extrakosten).

DAUER:
11 Uhr bis 18:30 Uhr

KOSTEN:
120,- €
100,- € für Mitglieder des BesD, von Hydra und andere Sexarbeitsaktivist*innen


Trauer und BDSM 20.9.2020

100,00 120,00 

Auswahl zurücksetzen

Zusätzliche Information

Preisklasse

Für Sexarbeits Aktivist*innen, Normalpreis

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Trauer und BDSM 20.9.2020“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.