Gute Umsätze mit passender Werbeaussage – dein persönliches Sexarbeitsprofil



Marketing ist kein Hexenwerk. Die Grundmechanismen gelten auch für erotische Dienstleistungen und sich leicht zu erlernen.

  • Wie sieht der „Markt“ aus, wie hat er sich verändert und wie wird er sich weiter verändern?
  • Wie muss ein Profil aussehen, um den Markt anzusprechen?
  • Welche dieser Punkte sind gut für die Werbung und welche eher nicht?
  • Wie ist deine Sexarbeitspersönlichkeit und die Werbeaussage dazu?
  • Wer ist dein Kunde, und sprichst du ihn/sie an?
  • Wo kannst du Werbung machen und wie?

Wir entwickeln deine individuellen Werbeschlagworte. Welche funktionieren gut und welche sprechen gar nicht an?

Dabei ist es sehr hilfreich, dass wir in der Gruppe lernen, denn durch die Auseinandersetzung mit den Werbeprofilen der anderen lernt man super viel für sich selber.

Wir lernen auch den Markt zu beobachten und wie man auf Werbung anderer reagieren kann. In diesem Rahmen beschäftigen wir uns auch mit zum Teil diffamierenden Kommentaren in „Freier-Foren“ oder sonstigen Portalen und wie man damit umgeht.

Deutschland hat ein sehr strenges Jugendschutzgesetz. Dies betrifft auch Werbung für erotische Dienstleistungen. Im Kurs wird genau erklärt, was erlaubt ist und was nicht. Auch üben wir, mit welchen Formulierungen jugendfrei Erotik verkauft werden kann.

Dieser Kurs richtet sich besonders an Sexarbeitende, die nicht oder nicht mehr sicher sind, wie ihr Sexarbeits-Profil aussieht oder wer sie überhaupt als Erotik-Diestlerler*in sein wollen. Es geht hier um die Werbeaussage und wie erreiche ich damit meine Kunden. Eingeladen sind sowohl Anfänger*innen, die die ersten Schritte noch vor sich haben, als auch gestandene Kolleg*innen, die sich verändern wollen oder sich bisher nie so richitg um ihre Werbung gekümmert haben. Ebenso willkommen sind Kolleg*innen, die merken, dass der Umsatz eingebrochen ist und daran etwas verändern oder sich komplett neu erfinden wollen. Interessierte Privatpersonen, die an ihrer erotischen Persönlichkeit arbeiten wollen, sind willkommen. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf der Marktorientierung in der beruflichen Tätigkeit.

Am Ende des Kurses haben wir für alle Teilnehmenden ein kleines oder auch größeres Werbekonzept entwickelt.

Aufbauend zu diesem Basis-Kurs gibt es den Kurs Profi-Marketing

________________________________________________________

INHALTE:

  • Herausarbeiten der eigenen Angebote
  • individuelle Werbeschlagworte
  • Fotos und deren Werbewirkung
  • Analyse Rotlichtmarkt, Veränderungen in den Jahren
  • Jugendschutzbestimmungen
  • Zielgruppen-Definiton – wer ist dein Kunde?
  • Preisgestaltung
  • Umgehen mit Kommentaren in Foren
  • individuelle Werbestrategie für den Anfang
  • Überprüfung der Markttauglichkeit

MITZUBRINGEN:

  • Schreibzeug
  • Arbeits-Fotos (sofern vorhanden)
  • Ausdruck der eigenen bisherige Werbetexte aus Anzeigenportalen (sofern vorhanden)

GEEIGENT FÜR:

  • Sexarbeitende, die (noch) nicht sicher sind wie ihr Sexarbeits-Profil aussieht. Das können sowohl Anfänger*innen in der Sexarbeit, die die ersten Schritte noch vor sich haben als auch gestandene Kolleg*innen, die sich verändern wollen und nach neuen Inhalten suchen
  • Kolleg*innen, die merken, dass der Umsatz eingebrochen ist und daran etwas verändern wollen
  • Privatpersonen, die an ihrer erotischen Persönlichkeit arbeiten wollen, sind willkommen. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf der Marktorientierung in der beruflichen Tätigkeit

11.00 Uhr – 18.30 Uhr

Snacks und Getränke sind im Preis inbegriffen.
Mittags gehen wir in einen der leckeren Imbisse direkt vor der Haustür (Extrakosten)