Schlagwortarchiv f√ľr: Sex-Ed

Sex-ED Erste Hilfe

Sex-ED Erste Hilfe

Fast alle kennen wenigstens den Bekannten einer Tante, deren Freund… ach ihr wisst schon.
Oder Ihr seid/wart selbst betroffen:
kleine Brandblase vom Wachs, taube Hand vom Bondage, brennen beim Pinkeln nach einem
Dauerkatheter, die Brandblase infiziert sich oder war vielleicht etwas größer, die taube Hand
verschwindet auch nach dem Lösen der Bondage nicht, der Urin sieht so komisch rot aus.

Unfälle können passieren. Manchmal aus Unachtsamkeit, manchmal aus Unwissen.

Der Kurs soll dir ein Verst√§ndnis √ľber grundlegend Anatomie und Sicherheit im ad√§quaten Handeln
bei Unfällen und Verletzungen vermitteln. Mit welchen typischen Risiken muss ich bei welchen
Praktiken rechnen und gibt es Möglichkeiten sie zu verringern? Welche Risiken werden häufig
√ľbersehen oder untersch√§tzt? Gibt es M√∂glichkeiten, gef√§hrliche Praktiken Safe zu gestalten? Hier
findet ihr es heraus.

Was erwartet die Teilnehmer?
Nach dem Kurs solltet ihr Sicherheit in der Versorgung von kleineren Blessuren haben, aber auch
erkennen, wann professionelle Hilfe angebracht ist. Ebenso solltet ihr wirklich gefährliche
Situationen erkennen und eure Partnerpersonen bis zum Eintreffen von Rettungskräften versorgen
k√∂nnen. (Alles aus dem Kurs hilft √ľbrigens auch in anderen kritischen Situation, seien es Unf√§lle
oder medizinische Notf√§lle. Kindernotf√§lle werden ausdr√ľcklich nicht besprochen)

Zielgruppe:
Alle, die ihr Wissen in der 1. Hilfe auffrischen möchten und themenbezogene Fragen im BDSM Kontext
haben.

Inhaltliche Abfolge:
Kenne das Risiko/Wichtige Informationen vorab (Vorerkrankungen, Allergien, Medikamente,
Drogen)
Verlorengegangene Toys
Katheter/Dilatoren/Cockringe
Einläufe (mit Zusätzen)
Nervenschäden (Bondage/Fixierungen)
Bewusstlosigkeit (Hängetraumata/Breathplay)
Panikattaken/Hyperventilation
Verbrennungen
Platzwunden/Blutungen
Nähen/Cuttings/Brandings (Nadelstichverletzungen)
Infektionen
subcutane Infusionen
Trampling
Strom (E-Stim/Tensgerät)
Cardio-pulmonale-Reanimation (Keine REA-√úbung, don’t worry)

Was solltet ihr mitbringen/vorbereiten?
Wenn ihr bestimmte Dinge ausprobieren wollt, wie zum Beispiel Tragegriffe oder stabile Seitenlage
gern bequeme Kleidung, oder die Kleidung, in der ihr es ausprobieren möchtet.
Ansonsten sind Stift und Zettel nie verkehrt.

Sex-Ed Breast & Nipple

Die Br√ľste und Brustwarzen sind sehr wichtige erogene Zonen und werden im allgemeinen Sexualkundeunterricht meist nur im Zusammenhang mit Schwangerschaft und Kindererziehung erw√§hnt. Dabei werden sehr wichtige Informationen dar√ľber ausgelassen, wie man sich selbst oder andere mit den Tausenden von Nervenenden, die jeder Mensch in deren Br√ľsten und Brustwarzen hat, vergn√ľgen kann. Es gibt viele M√∂glichkeiten, mit diesen Bereichen des K√∂rpers zu spielen, und wir wollen den Menschen die Grundlagen des Spiels mit den eigenen Br√ľsten und Brustwarzen oder denen anderer Menschen vermitteln.

 

– Was erwartet die Teilnehmer

Wir werden die Grundlagen des Spiels mit Br√ľsten und Brustwarzen mit Hilfe von Vortr√§gen, Gespr√§chen und nat√ľrlich Demonstrationen vermitteln.

 

– Zielgruppe

Jede Person, die die Grundlagen des Spiels mit Br√ľsten und Brustwarzen erlernen m√∂chte.

 

– Inhaltliche Abfolge

  • Grundlagen – Anatomie
  • Lustspiel
    • Mund und Finger
    • Erogene Zonen
    • Sinnliches/erotisches Spiel
    • Teasing
  • BDSM
    • Nippelplay
    • Bondage
    • Schlagspiele
    • verschiedene Spielzeuge und Werkzeuge

 

– Was sollte man mitbringen / vorbereiten?

Stift und Papier sind keine Voraussetzung, werden aber empfohlen, da wir in kurzer Zeit sehr viele Informationen durchgehen werden.

Sex-Ed Sensation & Pressurepoints

In der allgemeinen Sexualerziehung werden Sensationen als Teil des Sexes nicht erw√§hnt, aber wir wissen, wie eine einfache Augenbinde oder die richtige Musik das sexuelle Vergn√ľgen steigern und die Stimmung verbessern kann. In Bezug auf BDSM ist der Einsatz von Sinnen und Sensationen ein wichtiger Weg, um die richtige Atmosph√§re zu schaffen und eine gute Session zu beginnen. Es gibt viel zu erleben und zu lernen bei diesem Thema in Bezug auf Lust und Schmerz. In diesem Kurs wollen wir tiefer gehen in das, was Sensationen und sensorisches Spiel zu bieten hat, wenn es um allgemeine Lust und Sex geht.

 

– Was erwartet die Teilnehmer

Wir werden die Grundlagen von Sensationen und Sensoren Play mit Hilfe von Vortr√§gen, Gespr√§chen und nat√ľrlich mit Demonstrationen vermitteln.

 

– Zielgruppe

Jede Person, die die Grundlagen des Spiels mit Sinneseindr√ľcken erlernen m√∂chte.

 

– Inhaltliche Abfolge

  • Grundlagen – Anatomie
  • Lustspiel
    • Erogene Zonen
    • Druckpunkte
    • Visuell/Ton/Geschmack
    • Sensorische Deprivation
    • Aufh√§ngung (BDSM Lederfu√üfesseln)
    • Strom
    • W√§rme/K√§lte

 

– Was sollte man mitbringen / vorbereiten?

Stift und Papier sind keine Voraussetzung, werden aber empfohlen, da wir in sehr kurzer Zeit viele Informationen durchgehen werden.

Sex-Ed Anal

Bist du ein erfahrene*r Enthusiast des Analspiels, möchtest du dein Wissen erweitern oder bist du vielleicht ein Neuling, dem du diesen Bereich näher bringen möchtest? Unser Sex-Ed Anal-Kurs bietet den perfekten Einstieg in diese intime Welt.

In diesem Kurs geht es darum, wie man auf sichere und lustvolle Art und Weise anale Spiele praktizieren kann, zusammen mit grundlegenden Informationen √ľber die Anatomie (f√ľr beide Geschlechter), und es wird ein praktischer Workshop sein, bei dem du sofort √ľben kannst!

Komm mit uns auf eine umfassende Reise in die Kunst des Analspiels, die sowohl f√ľr Anf√§nger als auch f√ľr diejenigen mit wachsendem Interesse gedacht ist. Dieser interaktive Workshop ist ein sicherer Ort, um die Nuancen des analen Vergn√ľgens zu erforschen, zu lernen und zu √ľben.

– Zielgruppe

Unser Workshop richtet sich an Anfänger*innen sowie an Personen, die generell neugierig auf Analspiele sind. Egal, wie viel Erfahrung du hast, unsere professionelle Anleitung wird dein Verständnis und deine Fähigkeiten verbessern.

– Inhaltlicher Ablauf

  • – Vorbereitung: Das Wichtigste, einschlie√ülich richtiger Hygiene und Vorbereitung des Spielplatzes.
  • – Anatomie: Erhalte wertvolle Einblicke in die Feinheiten der Anatomie f√ľr alle Geschlechter.
  • – Lustspiel: Entdeckt die Kunst, mit den H√§nden und ausgew√§hlten Spielzeugen lustvolle Erfahrungen zu machen.
  • – Anale Ausbildung: Lerne Techniken, √ľbe sie und mache dir dein neu erworbenes Wissen zu eigen.

‚ó¶ Was sollte man mitbringen / vorbereiten?

Stift und Papier sind keine Voraussetzung, werden aber empfohlen, da wir in kurzer Zeit sehr viele Informationen durchgehen werden.

Sex-Ed Vulva & Vagina

Du interessierst dich f√ľr die Vulva & Vagina und m√∂chtest mehr dar√ľber erfahren? Mehr √ľber die Grundlagen und wollen wissen, wie man mit der Vulva & Vagina sexuell spielt und umgeht? Entweder weil du mehr √ľber deinen eigenen K√∂rper wissen m√∂chtest oder weil dein Partner*innen eine Vulva & Vagina hat? Dann ist dies der richtige Kurs f√ľr dich.

In diesem Kurs geht es vor allem darum, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Dos und Don’ts beim Spiel mit der Vulva & Vagina und bei der Befriedigung der Vulva & Vagina beizubringen, zusammen mit einigen grundlegenden Informationen und nat√ľrlich Demonstrationen von verschiedenen Spielzeugen und Techniken. Es wird ein praktischer Workshop sein, bei dem du sofort loslegen kannst!

 

– Was die Teilnehmerinnen erwartet

Wir werden die Grundlagen des Spiels mit der Vagina mit Hilfe von Vortr√§gen, Gespr√§chen und nat√ľrlich Demonstrationen vermitteln.

Der Workshop ist sehr gut f√ľr Paare geeignet (wenn mindestens einer der Teilnehmer*in eine Vagina hat), aber auch Einzelpersonen jeden Geschlechts sind herzlich willkommen, sich anzumelden. F√ľr Einzelteilnehmer*in mit einer Vagina empfehlen wir, einige der √úbungen an sich selbst durchzuf√ľhren.

Disclaimer: Dies ist ein aktiver Lernkurs, was bedeutet, dass von dem Teilnehmer*in erwartet wird, dass sie sich k√∂rperlich mit anderen Teilnehmer*in/√úbungsobjekten besch√§ftigen, um die in diesen Kursen gelehrten Techniken zu √ľben. Es wird Nacktheit geben und die Teilnehmer werden Genitalien ber√ľhren, um Techniken zu erlernen. Wenn die Teilnehmer keinen Partner*in f√ľr den Kurs dabei haben oder lieber an anderen Genitalien als den eigenen lernen m√∂chten, teile es uns dies bitte im Voraus mit, damit wir w√§hrend des Kurses ein √úbungsobjekt f√ľr Sie organisieren k√∂nnen.

 

– Zielgruppe

Anfängerinnen und allgemein Interessierte.

 

– Inhaltlicher Ablauf

  • Sicherheit geht vor
    – Physikalische Sicherheit
    – Gleitgel
    – Spielzeug Sicherheiten
    – Konsens
  • Anatomie
    – Theorie
    – Im realen Leben
  • Lustspiel
    РMit den Händen
    – Oral
    – Spielzeuge
    – Praxis
  • Erweiterte
    – Theorie, Sicherheit
    РHände/Spielzeug
    – Praxis

-Was sollte man mitbringen / vorbereiten?

Stift und Papier sind keine Voraussetzung, werden aber empfohlen, da wir in kurzer Zeit sehr viele Informationen durchgehen werden.

Sex-Ed Cock & Balls

This course will take you through a process of discovery and a better understanding of the dynamics of cock and balls pleasure and effective techniques to stimulate the penis and balls. Geared towards individuals who want to take their first steps in learning how to handle the penis and balls, it is organized as an environment that promotes open conversation as well as practical, hands-on learning.

Over the course of the program, participants will work with skilled practitioners who have a wealth of knowledge on human sexuality and personal communication as well as practicing on live
practice people who give valuable feedback on techniques. Curriculum content includes numerous aspects such as the basics anatomy, masturbation techniques, cock and balls massage and CBT
(cock and balls torture). Through interactive discussions, demonstrations, and practical exercises, participants will gain a deep understanding of the male genitalia and learn how to unlock its full
potential for pleasure.

Key topics covered in the course include:

  1. Anatomy of the Male Genitalia: Explore the intricacies of the penis, scrotum, and surrounding structures, gaining a comprehensive understanding of male anatomy and how it
    relates to pleasure.
  2.  Techniques for Pleasuring the Male Genitalia: Discover a variety of techniques for stimulating and pleasuring the male genitalia, including manual stimulation, massage and
    creative use of props and toys through cock and ball torture.
  3. Communication and Consent: Develop essential communication skills for discussing desires, boundaries, and preferences with sexual partners, emphasizing the importance of
    mutual respect and consent.
  4. Enhancing Intimacy and Connection: Explore strategies for cultivating intimacy and deepening emotional connection during sexual encounters, fostering greater pleasure and
    satisfaction for both partners.
  5. Celebrating Diversity and Inclusivity: Embrace the diversity of male sexuality and explore the unique preferences and experiences of individuals across different cultures, identities,
    and orientations.

Throughout the course, participants will have the opportunity to engage in learning pleasure and pain activities, practice new skills in a supportive environment, and receive personalized feedback
from instructors and practice people. By the end of the program, participants will emerge with newfound confidence, knowledge, and skills to enhance their own sexual experiences and
relationships.

Join us on this transformative journey of sexual exploration and discovery, and unlock the secrets to unlocking the full potential of male pleasure.

What you need to know before booking the course:

  • ‚Äď The course is suited for beginners and those who have little knowledge of aformentioned activities. Participants can come alone or with a partner. This course is suited for all
    genders.
  • ‚Äď The course is in English
  • ‚Äď There will be hands on practice that can be done on yourself, as a couple on your partner or on a practice person provided by the courseleader (please note that couples have to pay
    tickets for both individuals and if you do not have a cock to practice on please notify the courseleader via sagadominatrix@gmail.com to make sure a practice person will be
    available to you).
  • ‚Äď Pen and paper for notes.

Sex-Ed Safer Sex

In diesem Kurs werden wir √ľber Safer Sex in drei verschiedenen Teilen sprechen, dem k√∂rperlichen, dem geistigen und dem Umfeld.

Der physische Teil des Workshops befasst sich mit praktischen M√∂glichkeiten f√ľr Safer Sex. Die Teilnehmenden lernen die richtige Anwendung verschiedener Barrieremethoden kennen. Der Workshop befasst sich mit den Risiken sexuell √ľbertragbarer Infektionen (STIs) und den M√∂glichkeiten zu deren Vorbeugung, inklusive regelm√§√üiger Tests und Behandlung.

Der mentale Teil des Workshops befasst sich mit den emotionalen und psychologischen Aspekten von Sex. Die Teilnehmenden lernen etwas √ľber gesunde Kommunikation, Konsens und Grenzen. Es werden Wege besprochen, wie man mit dem Partnern √ľber Safer-Sex-Praktiken verhandeln kann und wie man schwierige Gespr√§che √ľber sexuelle Gesundheit f√ľhren kann. In dem Workshop werden auch h√§ufige √Ąngste und Bef√ľrchtungen im Zusammenhang mit Sex und sexuell √ľbertragbaren Krankheiten, wie Scham und Stigmatisierung, angesprochen und Strategien zum Umgang mit diesen Gef√ľhlen vermittelt.

Au√üerdem wird diskutiert, wie soziale Normen und Einstellungen zum Thema Sex das Verhalten und die Entscheidungsfindung beeinflussen k√∂nnen. Der Workshop vermittelt Strategien, wie man sich in der eigenen Community f√ľr sexuelle Gesundheit einsetzt und wie man ein unterst√ľtzendes Umfeld schafft, das Safer-Sex-Praktiken f√∂rdert.

Der Teil ” Umfeld” des Workshops konzentriert sich auf die Schaffung einer sicheren und angenehmen Umgebung f√ľr sexuelle Aktivit√§ten. Die Teilnehmenden lernen, wie wichtig es ist, einen sauberen und privaten Ort zu w√§hlen, und wie man den Raum so vorbereitet, dass er so sicher wie m√∂glich ist. Der Workshop behandelt Themen wie die Reinigung und Desinfektion von Spielzeug und Ausr√ľstung sowie deren sichere Aufbewahrung und Verwendung.

Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen und persönliche Ratschläge vom Workshopleiterin zu erhalten.

 

‚ó¶ Was erwartet die Teilnehmenden?

  • In diesem Kurs werden wir mit Hilfe von Vortr√§gen und offenen Gespr√§chen die ganze Bandbreite der Themen rund um Safer Sex, wie Schutz, Tests, Pr√§vention und Konsens, durchgehen.

‚ó¶ Zielgruppe

  • Alle sexuell aktiven Menschen, unabh√§ngig von Alter, Geschlecht oder sexueller Orientierung.

‚ó¶ Was soll man mitbringen / vorbereiten?

Stift und Papier sind keine Voraussetzung, werden aber empfohlen, da wir in sehr kurzer Zeit sehr viele Informationen durchgehen werden.