Schlagwortarchiv fĂŒr: Suspension Beginner

Suspension Beginner

Lerne die faszinierende Praxis des HĂ€nge-Bondage kennen. Die AufhĂ€ngung ist einer der Höhepunkte des Shibari-Bondage und verbindet Ästhetik und Adrenalin zu einer unvergesslichen Mischung. Dennoch erfordert diese Kunst einiges an Know-How, da sie ein Sicherheitsrisiko darstellen kann. In diesem Workshop bekommst du daher nicht nur einen Vorgeschmack auf die Kunst, sondern lernst auch die wichtigsten Techniken, die dich und deine Partner*in wĂ€hrend des Spiels schĂŒtzen.

In diesem Workshop lernst du Techniken, aber auch verschiedene Möglichkeiten, deinen Körper beim HĂ€nge-Bondage einzusetzen. Das VerstĂ€ndnis fĂŒr die Bewegungen und Möglichkeiten des Körpers wird dir helfen, deine AufhĂ€ngung besser zu planen.

Du wirst lernen:
-Sicherheit geht vor: Die Grundlagen der Sicherheit beim HĂ€ngen, gekoppelt mit umfassenden Nachsorge.
-Planung der AufhĂ€ngung: Lerne die Kunst, deine Intention fĂŒr die AufhĂ€ngung festzulegen, um ein harmonisches und sicheres Erlebnis zu ermöglichen.
-Uplines und Harness-Platzierung: Lerne die komplizierten Details der Uplines und ihre strategische Platzierung am Harness fĂŒr eine optimale HĂ€ngebondage.
-Handling von Gewicht: Gewinne Vertrauen in die AufhÀngung von Körpern, die schwerer sind als du, und erforsche die Dynamik von Gleichgewicht und Kontrolle.

Voraussetzungen:
Um eine reibungslose Lernerfahrung zu gewÀhrleisten, solltest du die folgenden Techniken beherrschen.
-Single und Double Column tie
-Herstellung von aufhĂ€ngbaren Harness fĂŒr den Oberkörper, die Beine oder die HĂŒften
-Ein solides VerstÀndnis der Prinzipien von Spannung und Gegenspannung

Benötigte Materialien:
Benötigt werden mindestens fĂŒnf Hanf- oder Juteseile (6 oder 8 mm Dicke) in der LĂ€nge von jeweils acht Metern. Diese werden fĂŒr den Kurs kostenlos zur VerfĂŒgung gestellt – und können auch kĂ€uflich erworben werden.

Die Workshopsprache:
Der Workshop wird sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch durchgefĂŒhrt, um eine umfassende Lernerfahrung fĂŒr alle Teilnehmende zu ermöglichen.

Übungs-Partner*in:
Du hast die Möglichkeit, mit anderen Teilnehmern zu ĂŒben, kannst aber auch gerne deinen Übungspartner*in mitbringen. Bitte beachte, dass sich dein*e Partner*in aufgrund der begrenzten PlĂ€tze ebenfalls fĂŒr den Workshop anmelden muss.